Wie funktioniert die TPI-Regelung?

Ein Thermostat arbeitet mit einer festen Anzahl von Zündzeiten pro Stunde (normalerweise abhängig von Gerät und Anlage). Dies kann häufig bedeuten, dass ein Thermostat den Heizkessel auch bei Erreichen der eingestellten Temperatur aktivieren kann.
Ein TPI-Raumthermostat hat 100% Bedarf, wenn das System zum ersten Mal Wärme benötigt. Wenn sich die Raumtemperatur dem Sollwert nähert, berechnet er dann, wie viele Minuten innerhalb jeder Brennperiode benötigt werden, um die eingestellte Temperatur zu erreichen. Der TPI-Thermostat reduziert dann die Zündzeit in dieser Zeitspanne proportional zum Bedarf. Das bedeutet, dass bei Annäherung an den Sollwert der Raumtemperatur der Heizkessel progressiv weniger gezündet wird.